Lied

1. Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren,
meine geliebete Seele, das ist mein Begehren.
Kommet zuhauf, Psalter und Harfe, wacht auf,
lasset den Lobgesang hören!

3. Lobe den Herren, der künstlich und fein dich bereitet,
der dir Gesundheit verliehen, dich freundlich geleitet.
In wieviel Not hat nicht der gnädige Gott
über dir Flügel gebreitet!

4. Lobe den Herren, der sichtbar dein Leben gesegnet,
der aus dem Himmel mit Strömen der Liebe geregnet.
Denke daran, was der Allmächtige kann,
der dir mit Liebe begegnet!

Psalm

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen. Deine Gerechtigkeit steht wie die Berge Gottes und dein Recht wie die große Tiefe. Herr, du hilfst Menschen und Tieren. Wie köstlich ist deine Güte, Gott, dass Menschenkinder unter dem Schatten deiner Flügel Zuflucht haben! Sie werden satt von den reichen Gütern deines Hauses, und du tränkst sie mit Wonne wie mit einem Strom. Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.
Psalm 36

Lied

1. Bei dir, Jesu, will ich bleiben,
stets in deinem Dienste stehn; nichts soll mich von dir vertreiben,
will auf deinen Wegen gehn.
Du bist meines Lebens Leben,
meiner Seele Trieb und Kraft, 
wie der Weinstock seinen Reben
zuströmt Kraft und Lebenssaft.

2. Könnt ich’s irgend besser haben
als bei dir, der allezeit
soviel tausend Gnadengaben
für mich Armen hat bereit?
Könnt ich je getroster werden
als bei dir, Herr Jesu Christ,
dem im Himmel und auf Erden
alle Macht gegeben ist?

4. Ja, Herr Jesu, bei dir bleib ich
so in Freude wie in Leid;
bei dir bleib ich, dir verschreib ich
mich für Zeit und Ewigkeit.
Deines Winks bin ich gewärtig,
auch des Rufs aus dieser Welt;
denn der ist zum Sterben fertig,
der sich lebend zu dir hält.

Predigt

Da sprach Jesus abermals zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Und als er das gesagt hatte, blies er sie an und spricht zu ihnen: Nehmt hin den Heiligen Geist!
Johannes 20,21-22

Lied

1. Du hast uns erwählt, nun sind wir dein Leib.
Du hast uns zusammengeführt.
Unser Herz geht auf, Leben strömt hinein.
Du hast uns zusammengeführt.

Chorus
Wir sind eins, folgen deinem Namen.
Wir sind eins, ehren dich alleine.
Trennen kann uns keiner mehr,
weil wir dir gehörn.
Du thronst in Liebe unter uns
und jeder soll es sehn. Wir sind eins.

Bridge
Ein Weg, ein Ziel, ein Gott, der Leben gibt.
Ein Leib, ein Geist, ein Gott, der uns vereint.
Ein Weg, ein Ziel, ein Gott, der Leben gibt.
Ein Leib, ein Geist, ein Gott.

Lied

1. Come set Your rule and reign
In our hearts again
Increase in us we pray
Unveil why we’re made
Come set our hearts ablaze with hope
Like wildfire in our very souls
Holy Spirit come invade us now
We are Your church
We need Your pow’r in us

2. We seek Your kingdom first
We hunger and we thirst
Refuse to waste our lives
For You’re our joy and prize
To see the captives‘ hearts released
The hurt the sick the poor at peace
We lay down our lives for heaven’s cause
We are Your church
We pray revive this earth

 

Chorus
Build Your kingdom here
Let the darkness fear
Show Your mighty hand
Heal our streets and land
Set Your church on fire
Win this nation back
Change the atmosphere
Build Your kingdom here we pray

3. Unleash Your kingdom’s pow’r
Reaching the near and far
No force of hell can stop
Your beauty changing hearts
You made us for much more than this
Awake the kingdom seed in us
Fill us with the strength and love of Christ
We are Your church
We are the hope on earth

Lied

1. Ich wünsch dir Gottes Segen,
ich wünsch dir seine Nähe, seine Kraft,
ein reich erfülltes Leben,
über dem die Hand des Höchsten wacht,
Liebe und Wärme, Gelassenheit in allem, was du tust,
dass du auch in Stürmen sicher
und im Frieden mit dir ruhst.
Ich wünsch dir diesen Segen!

2. Ich wünsch dir Gottes Segen,
Geborgenheit in Vater, Sohn und Geist,
Glaube wie ein Feuer, das wärmt,
und nicht in den Augen beißt,
Sehnsucht und Hoffnung, Menschen,
die dich in die Weite führen,
Freunde, die dich tragen,
Gedanken, die die Seele inspirieren.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Chorus
Gott segne dich, behüte dich,
erfülle dich mit Geist und Licht.
Gott segne dich! Erhebe dich und fürchte nichts,
denn du lebst vor seinem Angesicht, Gott segne dich!

3. Ich wünsch dir Gottes Segen,
entfalte alles, was du in dir spürst,
die Dinge, die dir liegen,
auch wenn du mal gewinnst und mal verlierst.
Wag neue Wege,
probier dich einfach immer wieder aus,
lass dich nicht verbiegen,
lebe mutig, offen, geradeaus.
Ich wünsch dir diesen Segen!

Bridge
Manchmal ist die Hand
vor unseren Augen gar nicht mehr zu sehen,
und wir hoffen nur noch,
dieses Dunkel irgendwie zu überstehen.
Doch kein Schatten, den wir spüren,
kann das Licht in uns zerstören!

Spendenprojekt

Gelebte_Diakonie_NEU_

Karlshöher Diakonieverband

Wir wollen die heutige Kollekte mehreren Herzensangelegenheiten widmen. Die Hälfte geht an die Stiftung Karlshöhe und den Karlshöher Diakonieverband, die uns die letzten viereinhalb Jahre ein Zuhause gegeben haben.

home-logo-karlshoehe

Resozialisierungsfonds

Dabei ist uns einerseits die Ausbildung neuer Diakon:innen ein Anliegen,genauso wie Resozialisierungsprojekte.

flagge-ukraine

Krieg gegen die Ukraine

Aufgrund der Aktualität wollen wir darüber hinaus die zweite Hälfte der Kollekte an die Katastrophenhilfe der Diakonie geben. Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat uns tief erschüttert. Hier hilft die Katastrophenhilfe der Diakonie den Betroffenen und wir möchte sie dabei unterstützen.

Danke

Unser Dank gilt all denen, die diesen Gottesdienst mitgestaltet haben und dazu beigetragen haben, dass wir heute so schön und gemeinsam feiern können:

  • an Pfarrerin Dr. Dörte Bester und die Diakon:innen Katharina Eggert, Karin Roos-Erbs und Jörg Beurer vom Karlshöher Diakonieverband für die Begleitung über die letzten Jahre und die Mitgestaltung des Berufungsgottesdienstes.
  • an Prof. Dr. Wolfgang Ilg und Prof. Dr. Björn Görder für die Begleitung im Studium, das Zeugenwort und das Überreichen der Einsegnungsverse.
  • an Sönke Wittnebel, Timo Kieselmann, Hannah und Uwe Weith für die wundervolle Musik.
  • an Kirchenrätin Elvira Feil-Götz des Dezernates Kirche und Bildung für das Grußwort.
  • an die Mesnerin Lina Blickle.
  • an die Mitarbeiter:innen der Karlshöher Hauswirtschaft für den Stehempfang.
  • an alle Berufenen für euren Einsatz in der Vorbereitung des Gottesdienstes, die gemeinsame Zeit im Studium und der Berufungsvorbereitung.

Außerdem gilt unser Dank natürlich all denen, die nicht nur heute mit uns feiern, sondern uns auch die letzten Jahre und das Studium über begleitet haben. Ein herzliches Dankeschön an alle Familien, Freunde und Bekannte, die uns auf diesem Weg begleitet haben und uns immer wieder zur Seite standen. Mal ganz praktisch und mal einfach nur mit einem offenen Ohr. Danke, dass ihr immer für uns da wart und die Zeit zu etwas so Besonderem gemacht habt.